News

Für die Sicherheit von Morgen!

 

Keine Schuld ist dringender, als die, Danke zu sagen. Gestern konnten wir unseren Worten Ausdruck verleihen und in gemütlicher Runde der Jugendfeuerwehr für die ausgezeichnete Zusammenarbeit im letzten Jahr danken. Denn das, was die Jugendlichen und ihre Betreuer Jahr für Jahr bei unserem Lampionumzug im September und auf dem Weihnachtsmarkt leisten, ist freiwillig. Der Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Schreiber und seine Stellvertretung Madlen Klinger lobten die Einsatzbereitschaft ihrer Schützlinge und freuen sich darüber, dass es in unserer Stadt keine »Nachwuchsprobleme« in der Jugendfeuerwehr gibt. Dabei ist der Anteil der Mädchen und Jungen nahezu gleich hoch.

Bei Kuchen und Keksen erzählten Sarah, Joanne, Paul und Spike von den Ausbildungsthemen, ihren Aufgaben und von einer Reise, die demnächst ansteht. Das Jugendlager findet in diesem Jahr in Frankreich statt. Zusammen mit den Partnerfeuerwehren geht es für 20 Jugendliche und 5 Betreuer in die Normandie. Die Vorbereitungen dazu laufen und ein neuer Anhänger zum Transport der Ausrüstung und Feldbetten wurde angeschafft. Die Vorfreude ist riesig, ob unsere Spende nun für diese Reise oder ein anderes Projekt genutzt wird – gefreut haben sich alle.

Unsere Spendensammelaktion auf dem Weihnachtsmarkt brachte einige Euro ein und wurde vom Vorstand der EWG eG zu einer runden Summe aufgestockt. Wir sind dankbar und stolz auf alle kleinen und großen Helden, die diese Stadt zur Feuerwehrstadt machen.

Romy Steyer
Leiterin Vermietung