Der 24h Dienst

Ansprechpartner

Den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen finden Sie hier:
Ansprechpartner

Wann Sie uns erreichen

Öffnungszeiten
Montag 9 - 16 Uhr
Dienstag nach Terminvereinbarung
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 9 -16 Uhr
Freitag nach Terminvereinbarung

Meine Merkliste

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu den Energiekosten

Hier finden Sie die unsere FAQs rundum das Thema steigende Energiekosten und Tipps zum Sparen.

Hier mehr erfahren.

Service-Portal
Service-Portal
FAQ - ENERGIE UND WÄRME
Wir beantworten Ihre Fragen rundum das Wohnen in Zeiten von steigenden Energiekosten.

Alles auf einen Blick - rundum steigende Energiekosten!

Liebe Besucher und Gäste,

momentan bekommt man aus aller Munde zu hören, dass die aktuelle Situation bezüglich der steigenden Energiekosten viele Fragen aufwirft. Einige dieser Fragen häufen sich, weshalb wir diese kurz und knapp aufgefasst haben. Hier finden Sie also alles zur aktuellen Problematik der steigenden Energiekosten schnell und vor allem kurz gebündelt.  

Ihre EWG eG

Wie kann ich selbst Einfluss auf meine Energiekosten nehmen?

Um deine eigenen Energiekosten gering zu halten, sind hier die wichtigsten Punkte nochmals dargestellt. Hier erfährst du wie du deine Strom- und Heizkosten senken kannst, wie du den Wasserverbrauch im Griff behältst und wie du richtig lüftest. Das alles erfolgt auf Grundlage von Daten und Zahlen.

Häufige Fragen

  • Türen zwischen verschieden geheizten Räumen geschlossen halten
  • lange Vorhänge, Möbel aber auch zentimeterdicker Schmutz verschlechtern die Wärmeabgabe des Heizkörpers
Stufen0*12345
Grad CelsiusAus61216202428

 

  • jedes Grad über 20 Grad benötigt ca. 6% mehr Heizenergie
  • Tipp: Zur Einsparung von Energie und zur Vermeidung von Schimmel einzelne Räume nicht unter 16 Grad Celsius auskühlen lassen.
  • Gekippte Fenster bringen kaum frische Luft, führt eher zur Erhöhung der Heizkosten
  • Tipp: Öffne dafür ca. 5 Minuten deine Fenster weit auf (wenn möglich Durchzug).
  • Vor der Nachtabsenkung der Heizungsanlage alle Räume noch mal gut durchlüften.

Wichtig: Während des Lüftens solltest du deine Heizkörperthermostate runterdrehen.

typische Kleinigkeiten, die den Wasserverbrauch immens in die Höhe treiben:

  • heißeres Wasser nutzen als überhaupt nötig
  • unter fließendem Wasser abwaschen
  • tropfende Wasserhähne so belassen
  • Nutzen von veralteten Zwei-Griff-Armaturen (lassen sich langsamer regulieren als „Einhebelmischer“)
  • Tipp: Installiere Perlatoren am Wasserlauf. Diese fügen dem Wasserstrahl Luft hinzu, wodurch er weicher und voluminöser wird, dadurch sparst du Wasser und Energie ein.

Wichtig ist dabei die regelmäßige Entkalkung der Perlatoren.

  • Elektrogeräte nach Gebrauch abschalten, anstatt im Stand-by-Modus zu belassen
  • veraltete Geräte durch energieeffiziente Geräte austauschen (hohe Energieeffizienzklassen)
  • bei Neukauf mindestens Energieeffizienzklasse A, bei Kühl- und Gefriergeräten sogar A+ und A++
  • Energiesparlampen reduzieren dir Stromkosten immens und sind in der Anschaffung außerdem preisgünstig, wir empfehlen dabei den Kauf einer LED-Lampe.
  • Falls du einen Wäschetrockner besitzt, solltest du darauf achten, dass die Wäsche anstatt mit 800 Umdrehungen besser mit 1.200 Umdrehungen geschleudert wurde. -> Einsparung von bis zu 20%
  • Jedoch sind Sonne und Wind natürlich die sparsamsten Wäschetrockner.

Was macht die EWG gegen die hohen Energiekosten?

Hier findest du weitere Informationen zu Fragen, die dich bezüglich der steigenden Energiekosten interessieren könnten. Wir haben die meist gestellten Fragen in einer Übersicht für dich zusammengefasst. Unter anderem gehen wir darauf ein, ob und in welcher Höhe die Heizkostenvorauszahlungen, sowie die Miete, ansteigen. Des Weiteren erfährst du, wie auch WIR dazu beisteuern und wie UNSER Vorgehen dabei ist.

Häufige Fragen

Durch die derzeitige Entwicklung der Energiepreise sind auch wir bestrebt, Lösungen zu dieser Problematik zu finden. Wir profitieren natürlich sehr davon, zum Großteil Fernwärme zu beziehen. Dadurch bleiben uns die extrem hohen Energiekosten erspart. Die Kosten für Sie als Endverbraucher halten sich dabei noch in Grenzen.

Bei Nachzahlungen aus der vorherigen Abrechnung haben wir die Heizkosten- und Warmwasservorauszahlung individuell angepasst. Dadurch sollten die gestiegenen Energiepreise weitgehend abgedeckt sein. Falls es trotz dessen Einzelfälle geben sollte, in denen sich eine hohe Nachzahlung ergibt, werden wir Ihre Vorauszahlung selbstverständlich nochmals neu berechnen. Bei einem Guthaben hingegen werden wir dieses vorerst nicht wieder senken, sondern belassen es bei der aktuellen Vorauszahlung. Dadurch sind Sie im Extremfall abgesichert.

Von den Entwicklungen auf dem Energiemarkt ist Ihre Nettokaltmiete nicht betroffen. Wie sich die Kostensituation für Heizung und Warmwasser entwickeln wird lässt sich derzeit nicht einschätzen, deshalb behalten wir für Sie die Entwicklungen stets im Blick.

Wir sind stets bemüht mögliche Einsparpotenziale für Sie weiter voranzutreiben. Unser Ziel ist es dabei Ihre Vorauszahlungen, den Umständen entsprechend, möglichst angemessen zu kalkulieren. Die Fassadendämmung, Dach- und Bodendämmung, sowie der Ausbau der Fernwärmestationen sind ein fortlaufender Prozess bei uns, welches die Energieeinsparung für Sie als Endverbraucher gering halten soll.

Ihre Frage ist nicht dabei und Sie haben nicht alle gewünschten Antworten erhalten, die Sie suchen?

Schreiben Sie uns Ihre noch offenen Fragen an info@ewg-besser-wohnen.de

Deutsche Stiftung Denkmalschutz brandenburgischer baukulturpreis 2011 -  Kategorie UMBAU

Anfrage für Exposé:

Du interessierst Dich für diese Wohnung? Oder möchtest ein Beratungsgespräch? Das freut uns. Verrate uns bitte noch, wie wir Dich kontaktieren können und wir werden uns umgehend bei Dir melden.