Der 24h Dienst

Ansprechpartner

Den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen finden Sie hier:
Ansprechpartner

Büro- & Geschäftszeiten

Mo, Di, Do 9 – 18 Uhr
Mi geschlossen
Fr 9 – 12 Uhr

Meine Merkliste

Zum Mieterportal
Zum Mieterportal

Quartier Friedensweg

Ein richtiges Schmuckstück ist aus diesem Wohnquartier geworden

Christoph Ertel

Bauprojektleiter

Vor gut 16 Monaten begann ein weiteres Projekt

die umfangreiche Sanierung der Fritz-Heckert-Straße 64-70.

Die vorgenommenen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen waren enorm.

So sind bspw. zwei Aufgänge mit einem Aufzug ausgestattet worden, die den Mietern den barrierefreien Zugang zu ihren Wohnungen und zum Kellergeschoss ermöglichen. Auch innerhalb der Wohnungen haben wir viel Wert auf Komfort gelegt. Der Großteil der Bäder ist sowohl mit Dusche als auch mit einer Badewanne ausgestattet. Ein besonderes Highlight sind sicherlich die beiden Maisonette-Wohnungen mit der Galerie im oberen Geschoss. Am 04.05.2020 konnten bereits die Aufgänge 64 und 66 der Vermietung übergeben werden. Der erste Einzug ließ nicht lange auf sich warten. Bereits eine Woche später bezogen die ersten Mieter ihre neue Wohnung. Die Fertigstellung der Aufgänge 68 und 70 erfolgte Anfang bzw. Mitte Juni. Auch hier werden schon bald die ersten Mieter einziehen.

Wiecke-Viertel in Frankfurt (oder)

"OSTMARKBAUTEN"

Städtebau in einer Mittelstadt von Martin Kießling ist ein Buch für Architekturliebhaber. Kießling ist für seine imposanten und wunderschönen Erkervorbauten bekannt. Wer im Besitz dieses Buches ist, hat wohl einen kleinen Schatz zu Hause.

Schon bald wird auch die Wieckestraße 6-8 in neuem Glanz erstrahlen.

Der dritte Bauabschnitt in unserer Wohnanlage Wieckeviertel wurde fertiggestellt und an die Vermietung übergeben. Die ersten Maßnahmen in der Wieckestraße 6-8 waren die Erneuerung der Fenster und der Dachflächen im letzten Jahr. Im Frühjahr haben wir dann begonnen die Fassaden hof- und straßenseitig instand zu setzen. Mit dem Innenausbau wurde im Mai 2019 begonnen. Mittlerweile hat sich in den 22 Wohnungen einiges verändert. Die Elektro- und Sanitäranlagen wurden erneuert, Wand- und Bodenbeläge ausgetauscht, Fliesen verlegt und neue moderne Wohnraumtüren montiert. Im Moment werden noch die Außenanlagen und der Innenhof hergerichtet und instandgesetzt.

Der blaue Erker
Christian Fiebig

Christian Fiebig

Bauprojektleiter

Der Brunnenplatz

Leer-Wohnungsinstandsetzungen sind nötig und verursachen auch Geräusche im ganzen Haus.

Liebe Leser, ganz bestimmt musste sich der eine oder andere von Ihnen schon mit Lärm- und/oder Schmutz- bzw. Staubbelästigungen im Zusammenhang mit einer Leer-Wohnungsinstandsetzung auseinandersetzen. Leider können Bauarbeiten im Haus- oder im Nebenaufgang ganz schön nerven. Aber kein Handwerker verursacht den Lärm, um Sie zu ärgern. Nein, so banal wie es klingt, die Instandsetzung von Leer-Wohnungen ist sehr wichtig und im Interesse der Genossenschaft! Wenn eine Wohnung lange leer steht, kostet sie weiterhin viel Geld, z. B. für anteilige Betriebskosten, wie Heizung, Hauswartkosten, Grünpflege, Grundsteuer usw.! Hier geht unserer Genossenschaft Geld verloren, welches sinnvoller für Instandsetzungsarbeiten eingesetzt werden könnte. Auf den nächsten beiden Seiten geben wir Ihnen einen Einblick, warum wir unsere Wohnungen instandsetzen müssen.

Eisenhüttenstadt gehört aus den verschiedensten Gründen leider nicht zu den stark nachgefragten Wohnungsstandorten in unserem Land. Der Leerstand in unserem Wohnungsbestand ist in den zurückliegenden Jahren wieder größer geworden. Daraufhin hat die EWG in den letzten 3 Jahren reagiert und der Leer-Wohnungsinstandsetzung oberste Priorität eingeräumt. Dies war notwendig, weil sehr viele Wohnungen, die in den so genannten Nachwendejahren saniert wurden, nach einem Leerstand fast nicht mehr vermietet werden konnten. In den meisten Fällen liegt die erste Modernisierung über 20 Jahre zurück. Diese Wohnungen weisen demzufolge Abnutzungen und Gebrauchsspuren auf, die es zu beseitigen gilt, wenn man die Wohnungen erfolgreich vermieten will.

Als eine weitere Herausforderung erweisen sich in aller Regel auch die veralteten Elektroinstallationen in einer Vielzahl unserer Wohnungen. Im bewohnten Zustand kann keine Erneuerung erfolgen. Hier haben wir uns bereits vor mehreren Jahren entschieden, in Leer-Wohnungen die Elektroinstallationen komplett zu erneuern und dem Stand der Technik anzupassen. Daraus resultieren auch notwendige Folgearbeiten in den Gewerken Trockenbau, Maler und Bodenleger. Es müssen neue Kabel verlegt werden und diese sollen natürlich nicht sichtbar sein, d. h. eine Unterputzverlegung zieht diese Folgearbeiten nach sich. Damit die vielen neuen Kabel von der Wohnungsverteilung in Richtung Wohnräume auch ihren Platz finden, wird im Flur eine Trockenbaudecke abgehangen. Häufig werden auch die Bäder komplett neu hergerichtet und alle Innentüren erneuert.

Dietmar Wieske

Leiter Technik

Deutsche Stiftung Denkmalschutz brandenburgischer baukulturpreis 2011 -  Kategorie UMBAU
ewg_logo_unten.png

Anfrage für Exposé:

Du interessierst Dich für diese Wohnung? Oder möchtest ein Beratungsgespräch? Das freut uns. Verrate uns bitte noch, wie wir Dich kontaktieren können und wir werden uns umgehend bei Dir melden.