Ehrungen/Auszeichnungen

November 2011: "Deutscher Preis für Denkmalschutz 2011"

Die höchste Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland auf dem Gebiet des Denkmalschutzes gab es für das Sanierungsprojekt "Aktivist". Das Präsidium des Deutschen Nationalkommitees für Denkmalschutz zeichnete die EWG mit dem "Deutschen Preis für Denkmalschutz 2011" aus Am 14. November wurde dem Vorstand im Staatstheater Cottbus die Silberne Halbkugel, als Sinnbild für Denkmalschutz und Denkmalpflege, feierlich verliehen.

Die EWG erhält den Preis "für ihre risikofreudige Rettung und Umsetzung eines für den Ort - der ersten sozialistischen Planstadt der DDR - wichtigen und identitätsstiftenden Bauwerks in einer strukturschwachen Region, das weiterhin einer gewissen öffentlichen Nutzung unterliegt und mit der Wiedergewinnung der Gaststätte allgemein zugänglich ist", so die Begründung des Nationalkommitees.

Oktober 2011: "Brandenburgischer Baukulturpreis 2011"

Im Oktober wurde der Vorstand der EWG in Potsdam mit dem "Brandenburgischen Baukulturpreis 2011" in der Kategorie UMBAU ausgezeichnet. Für die Nominierung war insbesondere die Symbiose von Vergangenheit und Moderne ausschlaggebend. Somit gebührt diese Ehrung auch dem Architekten Sirko Hellwig vom Ingenieurbüro Hoch- und Tiefbau aus Eisenhüttenstadt.

Der Baukulturpreis des Landes wird alle zwei Jahre von der Brandenburgischen Architektenkammer und der Brandenburgischen Ingenieurskammer unter der Schirmherrschaft des Ministers für Infrastruktur und Landwirtschaft verliehen.