Bernd Hoffmann

Flagge zeigen!

Bernd Hoffmann

Bernd Hoffmann

Bernd Hoffmann (62), Einsatzleiter Sicherheitsdienst der DB – „Ja, ich kandidiere wieder!“ Der Ehemann und Familienvater weiß, dass es nicht immer einfach ist, viele Meinungen unter einen Hut zu bekommen – „das ist wie in einer Familie! Doch wegducken gibt‘s nicht – man muss im Leben Flagge zeigen.“

Das klingt ja, als ginge es um schwerwiegende Entscheidungen …

B. H.: „Das trifft in einigen Fällen durchaus zu. Es hängt schon einiges daran, wenn es für die Vertreter z. B. darum geht, mit ihrer Stimme ein millionenschweres denkmalgeschütztes Sanierungsprojekt zu unterstützen. Eine Fehlentscheidung kann da auch teuer werden.“

Die Sanierung, Restaurierung und Modernisierung des „Aktivist“ war ja auch unter den Vertretern unterschiedlich bewertet worden …

B. H.: „In der Tat – und auch ich war damals skeptisch. Umso tiefer ziehe ich heute meinen Hut vor der mutigen und vorausschauenden Entscheidung des EWG-Vorstandes, die Maßnahme zu realisieren – letztlich ermöglicht durch ein Mehrheitsvotum der Vertreter.“

Und Sie treten 2013 erneut zur Kandidatur an?

B. H.: „Es gibt mir ein Gefühl von Stärke, als Vertreter an der Entwicklung unserer Genossenschaft mitwirken zu können – und will damit auch andere motivieren, an einer großartigen gemeinsamen Sache mitzuarbeiten.“